Suchfunktion


    
    

 
   


 
    Allgemeine Hinweise:

Ist ein Recht im Grundbuch nicht oder erst nach dem Versteigerungsvermerk eingetragen, muß der Berechtigte es anmelden, bevor das Gericht im Versteigerungstermin zum Bieten auffordert; er hat das Recht glaubhaft zu machen, wenn der  der Anmeldung widerspricht. Andernfalls wird das Recht im geringsten Gebot nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses erst nach  den übrigen Rechten befriedigt. Es ist zweckmäßig, zwei Wochen vor dem Termin eine Berechnung der Ansprüche - getrennt nach Hauptbetrag, Zinsen und Kosten - einzureichen und den beanspruchten Rang mitzuteilen.

Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundbesitzes oder des nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, muß das Verfahren aufheben oder einstweilen einstellen lassen, bevor das Gericht den Zuschlag erteilt. Andernfalls tritt für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes. Gemäß §§ 67 bis 70 ZVG kann im Versteigerungstermin für ein Gebot Sicherheitsleistung verlangt werden; die Sicherheit ist in der Regel in Höhe von 10% des festgesetzten Verkehrswertes zu leisten. Vollmachten zum Bieten für andere (auch für den Ehegatten) müssen notariell beglaubigt sein. Bieter haben sich im Termin auszuweisen. Die Vertretungsbefugnis für eine Gesellschaft ist im Termin durch Vorlage eines beglaubigten Handelsregisterauszuges neuesten Datums nachzuweisen. Wer als Bevollmächtigter Gebote abgeben will, muss im Termin eine öffentlich beglaubigte Bietvollmacht vorlegen.


Im Januar
                                             

 
    

Im Februar



 

      Im März


     Im April


 
   
Im Mai 
     


 
    Im Juni






 

   Weitere Informationen finden Sie auch unter:   
  http://versteigerungspool.de/amtsgericht/albstadt.92332

 

 

 

zurück zum Seitenanfang:



    Im Juli



    Im August

  



    Im September



                                                     


    Im Oktober
                                                          

 



    Im November
                    
  



9 K 32/17

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am

Datum

Uhrzeit

Raum

Ort

Dienstag,

20.11.2018

08:30 Uhr

213, Sitzungssaal

Amtsgericht Albstadt,

Gartenstraße 17, 72458 Albstadt

öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
Eingetragen im Grundbuch von Ebingen

Gemarkung

Flurstück

Wirtschaftsart u. Lage

Anschrift

Blatt

Ebingen

3904/2

Gebäude- und Freifläche

Hohenzollernstraße 5

216

11297

Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe d. Sachverständigen):

aus dem Gutachten (-ohne Gewähr-): Grundstück mit Wohn- und Geschäftshaus, Bj. 1925, Praxisräume (93 qm); 2 Wohnungen je 4-Zimmer, Küche, Bad  (103 qm und 90 qm);                                                           

Verkehrswert:

144.000,00 €

 

Weitere Informationen unter www.versteigerungspool.de
Der Versteigerungsvermerk ist am 14.12.2017 in das Grundbuch eingetragen worden.



                                                              

 


 
    Im Dezember


 
 
 

 

 



 

 

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter:   

http://versteigerungspool.de/amtsgericht/albstadt.92332

 

 

zurück zum Seitenanfang:




 

16:00:07

Fußleiste